Posts

EUR/USD und GBP/USD: Zeit für eine steigende Umkehr?

Die U.S. Arbeitsmarkdaten vom letzten Freitag zeigten ein gemischtes Bild. Während das Stellenwachstum im Juni mit 850.000 neuen Jobs über den Erwartungen lag, stieg die Arbeitslosenquote auf 5,9 Prozent, was Dollar Bullen und Fed Falken enttäuschte. Der jüngste Bericht wird demnach als unterstützend für die akkommodierende Geldpolitik der Federal Reserve gesehen. Der Greenback vergünstigte sich infolge des Berichts.

Sowohl EUR/USD als auch GBP/USD rutschten um die Veröffentlichung der NFP Daten am Freitag hin zu frischen Tiefs, fanden jedoch Unterstützung bei rund 1.18 und 1.3730. Technisch gesehen und da die Kursentwicklung des Dollars infolge des gemischten NFP Ergebnisses unter Druck geraten ist, könnte die Tür nun für bullische Setups offenstehen.

EUR/USD

Nachdem der Euro die Unterstützung bei rund 1.18 angetastet hat, von wo aus es zu einem schnellen Rücksetzer kam, rechnen wir jetzt mit bullischen Umkehrungen in Richtung der aktuellen Widerstandszone zwischen 1.1950 and 1.20. Bären in diesem Paar, sollten hingegen auf einen Kursrutsch unterhalb von 1.1780 Acht geben oder alternativ auf einen Test der aktuellen Widerstandszone.

GBP/USD

Der Cable fand eine Unterstützung bei rund 1.3730 und es wird nun interessant sein, ob Sterling Bullen das Paar wieder oberhalb von 1.3850 hinaus pushen können. Ein oberer Bruch von 1.3865 könnte zu weiteren Gewinnen in Richtung von 1.3930 und 1.40 führen. Solange wie 1.37 auf der Unterseite hält, favorisieren wir kleine Erholungen.

Der Sommer ist in den Märkten und angesichts des Hintergrundes geringer Liquidität auf vielen Märkten während der Sommermonate besteht hohes Potenzial für spannengebundene Konditionen. Wir raten Tradern daher, sich aus dem Markt zurückzuhalten, eine Trading Pause einzulegen und das Handelsrisiko anzupassen. Das nächste wichtige Risikoevent wird gegen Ende des Sommers am 26.-28. August mit dem Jackson Hole Symposium stattfinden. Wir werden unsere jährliche Sommerpause zwischen dem 2. und 20. August machen, verringern jedoch das Handelsrisiko bereits im Juli.

Die U.S. Märkte sind heute wegen des Unabhängigkeitstages geschlossen. Es könnte also ruhiger Handel herrschen.

 

Wenn auch Sie wissen möchten, wo wir unseren Stopp-Loss und Take-Profit setzen und ob wir an einem bestimmten Tag handeln oder nicht, sowie wie wir unsere Positionen managen, dann abonnieren Sie unseren Signalservice.

  • Hier können Sie unseren Signal Service abonnieren

Wir wünschen gute Trades!

Der Inhalt des Beitrags spiegelt die persönliche Meinung des Autors wider. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar.

Copyright © 2021 MaiMarFX.

www.maimar.co

Folgen Sie uns über die sozialen Medien:

Facebook

Twitter

Instagram