Posts

Brexit Or Bremain? A Fateful Day

Dear Traders,

This is a crucial day for the U.K. with Britain’s vote on membership of the European Union. The island nation will determine its future with or without the EU and the market is eagerly awaiting the decision. The voting booths are set to open at 7 a.m. London time, while first projections are likely to be announced during the evening hours.

The final outcome is anything but certain. Recent polls showed the ‘Remain’ camp being in the lead with 48 percent ‘Remain’ and 42 percent ‘Leave’.  The pound strengthened beyond 1.48 based on the assumption of a victory for the “Remain” campaign. But beware: Sterling is moving in tandem with bookmakers’ odds, while the chances of ‘Leave’ and ‘Remain’ are equal. The sentiment can therefore change very quickly at any time.

“Bremain” scenario: Traders should bear in mind that, even in the case of a pro-EU victory, unlimited upside swings won’t be a foregone conclusion. In other words, gains in the British pound could be limited as the focus will shift to the U.K. economy and the prospects of interest hikes in the aftermath of the vote. Since the Federal Reserve will be the first central bank to raise interest rates, the attention will switch to the U.S. dollar and the prospects of further Fed tightening. This fact may discourage investors to buy the pound unlimitedly.

“Brexit” scenario: In the event of an exit from the European Union, the pound will be vulnerable to huge losses as the consequences are incalculable. The market is currently pricing out a Brexit scenario which is why the market’s reaction on unexpected surprises could be excessive.

GBP/USD

Looking on the big picture, we see chances of an imminent trend reversal. Once the pound is able to climb above 1.4850, it could head for the next major resistance zone which we expect to be at 1.52-1.5350. Above 1.55 it could be tempting to anticipate a test of 1.60 but this would be the most optimistic forecast. However, in case of any negative headlines, the focus will be on the 1.40-support level. If sterling breaks below that level, it could easily fall towards 1.3840, 1.3550 or even lower.

Chart_GBP_USD_Weekly_snapshot23.6.16

EUR/USD

Upcoming breakout? The euro traded with a tailwind, heading for a renewed test of 1.1350. In the light of the highly anticipated result of the U.K. vote traders should prepare for volatile swings in this pair. Above 1.1365 we see a higher likelihood of further bullish momentum, driving the euro towards 1.14 and 1.1440. Above 1.1470 it may head for 1.1520 and 1.1615. Bear in mind, that like the British pound, upswings might be limited as the focus will shift back to Federal Reserve rate-hike expectations in the aftermath of the vote. Extended upswings might be subject to a possible short squeeze which could be short-lived.

Below 1.1280 next lower targets could be at 1.1220 and 1.1160. Below 1.1150 the euro could drop towards 1.10 and even as low as 1.0830.

Chart_EUR_USD_Daily_snapshot23.6.16

It all depends on the results of the Bexit vote and we prepare for large movements to either side. We recommend traders to trade cautiously during the day as wild swings may wipe out open trades, making trading highly risky.

Daily Forex signals:

View our daily signal alerts http://www.maimar.co/category/daily-signals/

Subscribe to our daily signal service http://www.maimar.co/signals/

We wish you good trades and many pips!

Any and all liability of the author is excluded.

Copyright © All Rights Reserved 2016 Maimar-FX.

www.maimar.co

 

 

 

Brexit oder EU-Verbleib? Ein Schicksalstag für das Vereinigte Königreich

Liebe Trader,

dies ist ein entscheidender Tag für das Vereinigte Königreich, denn der Inselstaat entscheidet heute über seine Mitgliedschaft in der Europäischen Union und somit über die Zukunft mit oder ohne die EU. Der Markt erwartet mit Spannung die Entscheidung. Die Wahllokale eröffnen heute um 7:00 Uhr Ortszeit, wobei die ersten Hochrechnungen wohl erst in den Abendstunden bekannt gegeben werden.

Das finale Ergebnis ist indes alles andere als sicher. Die letzten Umfragen zeigten das ‚Verbleib‘ Lager in Führung mit 48 Prozent für die EU-Befürworter im Gegensatz zu 42 Prozent für die EU-Gegner. Das Pfund erweiterte seine Gewinne jenseits der 1.48-Marke aufgrund der Annahme die Verbleib Kampagne könnte letztendlich siegen. Jedoch ist Vorsicht geboten: Sterling bewegt sich synchron mit den Quoten der Buchmacher, während die Gewinnchancen für beide Seiten weiterhin gleich sind. Das Sentiment kann sich somit zu jeder Zeit sehr schnell verändern.

„Bremain“ Szenario (EU Verbleib): Trader sollten hierbei berücksichtigen, dass, selbst im Falle eines Sieges der EU Befürworter, unbegrenzte Aufwärtsbewegungen keine ausgemachte Sache sind. Mit anderen Worten, könnten Gewinne im Britischen Pfund und Euro begrenzt bleiben, da der Fokus sich sofort nach der Wahl wieder der U.K. Wirtschaft und den Aussichten auf weitere Zinserhöhungen seitens der Federal Reserve richten wird. Da die Fed die erste Zentralbank sein wird, welche die Zinsen weiter anhebt, wird die Aufmerksamkeit dann wieder dem U.S. Dollar gewidmet. Diese Tatsache könnte Investoren davon abhalten massenhaft Käufe im Pfund und Euro zu tätigen.

„Brexit“ Szenario (EU Austritt): Im Falle eines Austritts aus der EU könnten die Währungen für massive Verluste anfällig sein, denn die Konsequenzen sind unkalkulierbar. Der Markt preist momentan einen möglichen Brexit aus, ein Grund dafür warum die Reaktion, im Falle von unerwarteten Überraschungen, überschießend sein könnte.

GBP/USD

Werfen wir einen Blick auf das Gesamtbild, so besteht die Möglichkeit einer bevorstehenden Trendumkehr. Kann das Pfund die 1.4850-Marke überwinden, so könnte es danach weiter bergauf gehen in Richtung der nächsten wichtigen Widerstandszone bei 1.52-1.5350. Oberhalb von 1.55 könnte es verlockend sein, einen Test von 1.60 zu antizipieren, jedoch wäre dies die optimistischste Vorhersage. Im umgekehrten Fall von negativen Schlagzeilen, richtet sich der Fokus wieder auf die 1.40-Unterstützung. Falls Sterling unterhalb jenes Levels ausbricht, so könnte es danach zügig bergab gehen gen 1.3840, 1.3550 oder sogar tiefer.

Chart_GBP_USD_Weekly_snapshot23.6.16

EUR/USD

Bevorstehender Ausbruch? Der Euro handelte mit Rückenwind in Richtung eines erneuten Tests von 1.1350. Aufgrund der hohen Erwartungen im Vorfeld des Ergebnisses der U.K. Wahl sollten sich Trader auf volatile Schwingungen in diesem Paar einstellen. Oberhalb von 1.1365 sehen wir Chancen auf weitere bullische Dynamik, welche den Euro bis 1.14 und 1.1440 steigen lassen könnte. Oberhalb von 1.1470 könnte es sogar bis 1.1520 und 1.1615 gehen. Berücksichtigt werden sollte, dass genauso wie im Britischen Pfund, Aufwärtsbewegungen womöglich begrenzt sein könnten. Der Fokus wird sich im Nachhinein wieder den Zinserwartungen widmen. Ausgiebige Aufwärtsbewegungen könnten eher eine Folge von einem kurzfristigen sogenannten „Short-Squeeze“ sein, welcher von kurzer Dauer sein könnte.

Unterhalb von 1.1280 wären tiefere Ziele bei 1.1220 und 1.1160 möglich. Unterhalb von 1.1150 könnte der Euro bis 1.10 und sogar bis zu einem Tief von 1.0830 absacken.

Chart_EUR_USD_Daily_snapshot23.6.16

Es hängt alles von dem Ergebnis des Referendums ab und wir werden uns auf große Bewegungen zu jeglicher Seite einstellen. Wir raten Tradern zur Vorsicht im Vorfeld der Hochrechnungen, denn wilde Schwingungen können offene Trades leicht ausradieren, was das Trading heute hoch-riskant macht.

Signale können abonniert werden unter:

http://www.maimar.co/signals/

Verfolgen Sie unsere täglichen kostenfreien Signale unter:

http://www.maimar.co/category/daily-signals/

Vorteile für Signalabonnenten:

  • Zusendung der börsentäglichen Signale ab ca. 8:00 Uhr via E-Mail.
  • Zugang zu den Live-Signals Updates auf unserer Webseite (Professional Service)

(wann wird ein Trade nachgezogen, wann wird nicht mehr eingestiegen, wann wird über Nacht laufen gelassen, wann wird Risiko raus genommen, wann wird mehr riskiert usw.) So müssen Sie nicht die ganze Zeit den Chart beobachten.

  • Profitieren Sie durch unsere Erfahrung, wir geben all unser Wissen an Kunden weiter um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.
  • Gesammeltes Brokerwissen durch den zweitgrößten Finanzplatz Zypern. Wir beraten Kunden worauf man bei der Brokerwahl achten sollte.
  • Die Signale werden dem Markt stetig angepasst, haben so den Vorteil gegenüber Expert Advisern, welche erst neu codiert und somit neu gekauft werden müssen.

Viel Erfolg und beste Grüße von Zypern

Maimar-FX

www.maimar.co

Sie handeln auf Ihr eigenes Risiko. Jegliche Haftung der Autoren dieses Artikels ist ausgeschlossen.

Alle Angaben ohne Gewähr.

MaiMarFX © 2016